Avitel GmbH

MCS-D 3071 Delegiertensprechstelle

Die Delegiertensprechstelle MCS-D 3071 ist mit einer Mikrofon- taste, fünf Abstimmungstasten, vier Navigationstasten für Kanal- wahl und Lautstärkeregulierung eines angeschlossenen Kopfhörers sowie einem 2-Wege-Lautsprechersystem ausgestattet.


Das LC-Display dient zur Anzeige der Kanalwahl, Kopfhörerlautstärke,
Gerätenummer oder Nachrichten. Die Betriebsart der Sprechstelle kann über die Steuerzentrale MCS-D 200 oder iCNS-Software konfiguriert werden. Im Normalmodus (freies Einschalten) kann der Teilnehmer mit der Mikrofontaste das Mikrofon ein- und ausschalten. Die Sprechbereitschaft des Mikrofons wird durch den Leuchtring am Schwanenhalsmikrofon und Leuchten der LED an der Mikrofontastesignalisiert. Wurde die Anzahl der maximal offenen Mikrofoneerreicht, blinken Leuchtring am Schwanenhalsmikrofon und LED nur kurz auf und der Delegierte muss erneut die Taste drücken.

Im Anmeldemodus des Konferenzsystems dient die Mikrofontaste zur Wortmeldung. Durch die blinkende LED-Anzeige neben der Mikrofontaste und Schwanenhalsmikrofon wird die Wortmeldung angezeigt. Bei Freigabe des Mikrofons über die iCNS Software hören Leuchtring und LED auf zu blinken und leuchten konstant. Bei nochmaligem Drücken der Mikrofontaste kann die Anmeldung durch den Delegierten auch wieder gelöscht werden. Wurde die Anzahl der maximal offenen Mikrofone überschritten, blinken die LED an der Mikrofontaste und am Schwanenhals nur kurz auf und der Delegierte muss sich erneut anmelden.

Im Automatikmodus wird die Wortmeldung des Teilnehmers registriert, sobald die Anzahl der maximal offenen Mikrofone überschritten wird. Schaltet ein Sprecher sein Mikrofon aus, wird die Sprechstelle dann automatisch eingeschaltet. Wurde die Anzahl der maximal möglichen Anmeldungen erreicht, blinkt die LED an der Mikrofontaste und am Schwanenhals kurz auf und der Delegierte
muss sich erneut anmelden.

Im FiFo-Modus (First In - First Out) sprechen die Delegierten in Reihenfolge. Ein Delegierter kann sein Mikrofon über die Mikrofontaste einschalten. Wird die Anzahl der maximal offenen Mikrofone überschritten, wird das Mikrofon des am längsten sprechenden
Redners automatisch ausgeschaltet.

Der eingebaute Lautsprecher zeichnet sich durch eine optimale Sprachverständlichkeit aus. Schaltet der Teilnehmer sein Mikrofon ein, wird automatisch der eigene Lautsprecher abgeschaltet. Die Stromversorgung der Sprechstelle erfolgt über das Buskabel. Als Teil des Konferenzsystems MCS-D 200 kann die Sprechstelle an jeder beliebigen Stelle des Busnetzwerkes eingesetzt werden.

Rückruf anfordern

Rückrufformular

Ihre Daten

Kontaktformular

Formular

Ihre Daten
Beratung Medientechnik Konferenztechnik Videokonferenz Steuerungssysteme Whiteboards smartboards Beamer Leinwand Bodentank Infossysteme Digitale Signage

GRATIS Katalog jetzt herunterladen!

Produktkatalog Beratung Medientechnik Konferenztechnik Videokonferenz Steuerungssysteme Whiteboards smartboards Beamer Leinwand Bodentank Infossysteme Digitale Signage Videokonferenzsysteme Preasentationstechnik

Alles über Konferenztechnik und Videokonferenz

AMX Mediensteuerung Raumsteuerung Konferenztechnik Digital Signage
Bayerdinamic - Audiotechnik - Tontechnik - Beschallungstechnik
POLYCOM - Audio- & Videokonferenz
Panasonic - Beamer, Displays und Digital Signage
SHARP - LCD Displays Medientechnik
Bachmann - AV/Komponenten & Systeme - Tischanschlussfelder
i3Learning interaktive Whiteboards
EBS - PC-Schlungssystem
NEC - Displays und Beamer
PeTa - Präsentationstechnik
Vidyo Videokonferenz Telepräsenz
Projecta - Projektionswände und A/V-Möbel - Leinwand
Radvision - Avaya - Videokonferenz
Reprolux - Projektionswände Leinwand
UNICOL - AV-Produkten Video Wall Halterung