Avitel GmbH

CRESTRON DMPS3-4K-150-C

Medienanlage mit 4K-Signalverarbeitung und integrierter Steuerung Serie 3.


Für den multimedialen Raum wird eine Medienanlage nach dem Stand der heutigen Technik installiert. Aus baulichen Gegebenheiten wird ein homogenes und platzsparendes System gefordert. Alle derzeit bekannten Bild- und Tonsignale können ohne Einschränkung an ein oder mehreren Senken dargestellt werden. Die medientechnische Anlage besteht aus folgenden Systembausteinen, die in Echtzeit miteinander kommunizieren bzw. in Echtzeit überwacht werden

Steuerzentrale mit Stromversorgung:
Frei programmierbare Steuerungszentrale  mit Prozessor der  3-Series™ inklusiv Stromversorgung für den Systembus.
Komplett frei programmierbar und geeignet für die Steuerung von Licht- und Gebäudetechnik sowie von Bild- und Tontechnik aller Art. Aufgrund der Betriebssicherheit sind keine beweglichen Teile wie z.B. Festplatten erlaubt.  Die Vernetzung mehrerer Systeme erfolgt über Standard Cat Verbindungen mit IP Adressierung. Das System beinhaltet ebenfalls einen WEB-Server und verfügt über SNMP Remote Management. Im Grundsystem beträgt die Systembuslänge mindestens 1,4 km und kann mindestens 253 Komponenten pro Zentrale verwalten. Eine unbegrenzte Erweiterung auf dem Ethernet (Vernetzung von einer beliebigen Anzahl an Zentralen, Touchpanels, Aktoren, Sensoren...) ist zu gewährleisten.

Unterstützt BACnet/IP - das Netzwerkprotokoll für die Gebäudeautomation. Eine einfache Einbindung der Heizungs- / Lüftungs- und Klimasteuerung auf BACnet Basis muss möglich sein.

Die integrierte .AV Framework™ Software ermöglicht die Steuerung von Präsentationen ohne Programmierung. Es ist gefordert ein angeschlossenes Display zu schalten, die Verbindung mit bis zu vier Tischanschlussfeldern oder an das drahtlose Präsentationssystem AirMedia™ herzustellen. Ebenso muss das Gerät in die Fusion® Enterprise Management Software einzubinden sein. Das Gerät kann mit wenigen Schritten und ohne Programmierkenntnisse auf die individuelle Präsentationsanwendung konfiguriert werden. Auf eben diese Weise kann die Einbindung von Crestron Touchpanel, Apple® iPad oder PC-Steuerung erfolgen.


Der sog. Private-Netzwerk-Modus ist zwingend gefordert. Dadurch ist eine einzige IP-Adresse ausreichend das gesamte System einschließlich aller angeschlossenen Sender-Empfänger-Module ins Netzwerk einzubinden.

Modulare Programm-Architektur, die es ermöglicht eigenständige Programme unabhängig zu betreiben. Somit können einzelne Bereiche wie z.B. Licht- oder Heizungssteuerung logisch in einem Programm verarbeitet werden. Bei Änderungen eines anderen Programms laufen die weiteren Programme störungsfrei weiter. Mit der optionalen Softwareerweiterung ist es der Steuerung möglich bis zu zehn solcher Programme gleichzeitig abzuarbeiten. Im Lieferumfang ist die Softwareversion für Betrieb eines Programms enthalten.

Folgende Steuerungs-Merkmale
1x RS-232
1x IR-Schnittstelle
2x Digitale Eingänge 0-24 V DC
2x potentialfreie Kleinspannungs-Relais 1A/30V AC/DC
1x LAN
1x CresNet 4-pol
4x USB-2.0-A
1x IR-Empfänger frontseitig

Bedienung Medientechnik

Alle Ein- und Ausgänge können über Bedienknöpfe geroutet werden. Eine jeweilige Anzeige des Routings erfolgt am Display. Eine individuelle Lautstärkeregelung erfolgt über einen Drehregler. Optional wird die Medienanlage mit einem sog. Touchpanel bzw. Bedientableau erweitert.
Primär ist die Medienanlage in der Lage, dass bei einer Standardanwendung keine direkte Bedienung vom Nutzer erforderlich ist. Über die automatische Signalerkennung an den Eingängen der Matrix werden die Eingänge nach bestimmtem Nutzermuster eingeschaltet und geroutet. Das System erkennt ebenfalls, wann kein Signal mehr anliegt und schaltet das gesamte medientechnische System nach einer frei definierbaren Zeit (nach vorheriger Information an einen eventuellen Nutzer) aus. Individuelle Veränderungen der Anlage wie z.B. Routing oder Lautstärkeveränderungen werden bei einem Neustart der Anlage automatisch in den Ursprungszustand der Anlagenkonfiguration gesetzt.

Mindestanzahl Bedienung an der Steuerung

11x Bedienknöpfe für das Routing
1x Drehregler Lautstärke

Die medientechnische Anlage verfügt ebenfalls über einen integrierten Web-Server. Alle Bedienseiten können auf diesem Speicher abgelegt werden, so dass jeder beliebige PC am Netzwerk über einen Browser die Medientechnik bedienen kann. Explizit wird gefordert, dass bis zu 25 User gleichzeitig die Medientechnik in Echtzeit bedienen können. Prinzipiell erfolgt die Bedienung der Medientechnik in Echtzeit. In Bezug auf die Gestaltung der Seiten gibt es keine Einschränkungen, d.h. Bargraph, Grundrisse und andere Funktionen können angezeigt und bedient werden. Ebenfalls besteht die Möglichkeit, dass eine Bediensoftware von der Medientechnik über eine Installationssoftware auf dem Rechner installiert wird. Die Anwendung Mediensteuerung wird wie jedes beliebige andere Programm auf dem PC gestartet und beendet.

Bild- und Tonverteilung
Prinzipiell ist bei der Bild- und Tonmatrix ein unabhängiges Routing gefordert. Alle Bild- und Toneingänge können beliebig im Gesamtsystem verteilt werden. Um eventuelle Übertragungsverluste zu reduzieren werden analoge Quellen vom System prinzipiell digitalisiert. Alle Eingänge verfügen über eine Signalerkennung. Das System unterstützt alle gängigen Bild- (Composite, S-Video, Component, RGBHV, HDMI, DVI, Displayport) sowie Audioformate (Mikrofonpegel, Audio-Line Stereo, SPDIF, HDMI 8 Kanal HD Audio). Die Bildmatrix ist in der Lage, alle systemrelevanten Daten (Auflösung, Quelle, HDCP, EDID, CEC) in Echtzeit an das Steuerungssystem zu übergeben. Die Matrix unterstützt die volle HDCP Verschlüsselung nach dem Standard HDCP 1.0 und HDCP 2.0. Eine Mischform muss ebenfalls gewährleistet sein. Dies ermöglicht die  Initialisierung und Registrierung der Zuspiel- und Endgeräte und eine Umschaltung ohne Wartezeiten zwischen verschiedenen Quellen und Senken. Die Matrix ist ebenfalls in der Lage jede beliebige Quelle (verschlüsselt oder unverschlüsselt) an jede beliebige Senke oder Senken (verschlüsselt oder unverschlüsselt) zu verteilen. Das gesamte Key Management bzw. Erweiterung des Key Management wird von der Matrix übernommen.

Bildeingänge mit Signalerkennung
4x 4K- HDMI (auch für DVI oder Displayport) bis zu einer Auflösung von 4096 x 2160 Pixel
4x DB15HD female für  analog RGB, RGBHV, Component S-Video, Composite Video
2x DM oder HDBaseT CAT Eingang für die Übertragung Bild/Ton/Steuerung/USB bis zu 100 Meter HDMI, EDID, Stromversorgung enthalten

Bildprozessor mit 4K-Scaler und Bildausgänge
Um die Auflösungseinschränkungen in der Senke zu umgehen und um eine optimale Darstellung der Quellen auf der Senke zu gewährleisten, ist ein integrierter Bildverarbeitungsprozessor gefordert. Alle derzeit bekannten Formate mit den jeweils möglichen Auflösungen im analogen und digitalen Bereich werden auf die native Auflösung der Senke angepasst. Downscaling von 3D/4K-Signalen auf Senken mit niedrigerer Auflösung sowie Upscaling von mindestens 480i auf 4K Ultra HD Senken ist notwendig.
Folgende Ausgänge stehen zur Verfügung:
1x DM oder HDBaseT CAT Ausgang für die Übertragung Bild/Ton/Steuerung/USB bis zu 100 Meter EDID, CEC
1x HDMI Ausgang als Parallelausgang

Eine Frame-Rate-Konvertierung ist zwingend gefordert um die verschiedenen Videosignale in optimaler Form darstellen zu können.

Audioeingänge mit Signalerkennung
Die Audio-Matrix erlaubt den Anschluss eines Mikrofons und weiteren Audiosignalen. Die Automatrix ist in der Lage alle Mikrofone individuell an jedem Ausgang zu mischen. Explizit wird gefordert, dass bei HDMI-Eingängen bzw. HDMI-Ausgängen das Audiosignal ebenfalls unabhängig geroutet werden kann.
Mindestanzahl Audioeingänge:
4 x Stereo analog Miniklinke oder HDMI-Audio
1 x Mikrofon

Digitaler Sound Prozessor
Sowohl bei den Mikrofoneingängen als auch bei den Audioausgängen ist ein DSP gefordert. Ein vier Band bzw. zehn Band grafischer Equalizer sowie zwei Band parametischer Equalizer, Klangregelung, Lautstärkeregelung, Gates, Mute, Compressoren, Limiter sowie Delay mit mindestens 80ms sind ebenfalls im DSP integriert. Am Ausgang des DSP sind zeitgesteuerte Relais für die Lastkreise ebenfalls enthalten.
Die Audioeinstellungen können gespeichert werden.

Mindestanzahl Audioausgänge
1 x Programm out Stereo Line
1 x Audio über HDMI
1 x Audio über CAT-Ausgang

Ethernet Switch
Für die Steuerung von Endgeräten bzw. Übertragung von 3D Inhalten ist an den CAT-Ausgängen bzw. CAT-Eingängen eine frei programmierbare Ethernet-Schnittstelle (10/100 mBit) integriert. Ebenfalls verfügt die Steuerzentrale bzw. das Bild- und Tonsystem über eine zentrale frei programmierbare Ethernet-Schnittstelle.

Fernwartung und Fernsteuerung

Über Standard PC Netzwerke kann eine Bedienung sowie Fernwartung von dem gesamten Mediensystem vorgenommen werden. Die Lizenz zur Anbindung von bis zu 5 IP-Adressen ist in der Leistungsposition enthalten.

Zentrale Stromversorgung der angeschlossenen Sender und Übertrager über PoDM+ oder PoH+ muss möglich sein.

Dem Nutzer/Helpdesk stehen alle systemrelevanten Daten der Steuerung (Bedienung bis auf Geräteebene) sowie Signalverteilung (Signaltyp Quelle oder Senke, Auflösung, Frequenz, Kabelverbindung, HDCP Informationen, CEC Kommunikation oder EDID Management ) in Echtzeit zur Verfügung.

Installation

Metallgehäuse 1 HE
19 Zoll Einbausystem
Tiefe des Gehäuses 266 mm
integrierte Stromversorgung

Zubehör optional

Tischanschlussfeld TT-110/TT-111
AirMedia AM-100

Rückruf anfordern

Rückrufformular

Ihre Daten
Datenschutz*
Kontaktformular

Formular

Ihre Daten
Datenschutz*
Beratung Medientechnik Konferenztechnik Videokonferenz Steuerungssysteme Whiteboards smartboards Beamer Leinwand Bodentank Infossysteme Digitale Signage
GRATIS Katalog jetzt herunterladen!
Produktkatalog Beratung Medientechnik Konferenztechnik Videokonferenz Steuerungssysteme Whiteboards smartboards Beamer Leinwand Bodentank Infossysteme Digitale Signage Videokonferenzsysteme Preasentationstechnik

Alles über Konferenztechnik und Videokonferenz

Beyerdynamic - Audiotechnik - Tontechnik - Beschallungstechnik
cisco logo videokonferenz medientechnik
POLYCOM - Audio- & Videokonferenz
SONY Flachbildschirme Displays Videokonferenz
Crestron mediensteuerung raumsteuerung
smartboard interaktive whiteboard smartboard
Extron mediensteuerung raumsteuerung anschlussfeld
LifeSize videokonferenz Videokonferenzsysteme
Bachmann - AV/Komponenten & Systeme - Tischanschlussfelder
Chief medientechnik konferenztechnik
NEC - Displays und Beamer
PeTa - Präsentationstechnik
Vidyo Videokonferenz Telepräsenz
Projecta - Projektionswände und A/V-Möbel - Leinwand